KONTAKT

Marc Seelbach

Ansprechpartner

+49 (0)234 32-22477 marc.seelbach@uv.rub.de

AKTUELLES

Mit Mechanochemie die chemische Industrie nachhaltig revolutionieren

3. Platz für RUB-Team: Mit Mechanochemie die chemische Industrie nachhaltig revolutionieren

Am 03. Dezember wurden die Gewinner*innen des KUER Businessplan Wettbewerbs 2020 im Rahmen des 13. Deutschen Nachhaltigkeitstags in Düsseldorf verkündet. Überreicht wurden die Preise von Umweltministerin Ursula Heinen-Esser: „Grüne Start-ups sind Innovationstreiber der Green Economy. Gerade in Zeiten von Krise und Umbruch stellt sich die Frage, welche Geschäftsmodelle nachhaltig, resilient und zukunftstauglich sind. Die prämierten Gründer-Teams haben hervorragende Antworten auf diese Frage gefunden. Sie stehen vorbildlich für die Innovationskraft und die Vielfältigkeit der Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen.“

Eins der Gewinnerteams kommt von der Ruhr-Universität Bochum aus der Arbeitsgruppe Mechanochemie von Prof. Lars Borchardt: Bei ihrem ersten Start-up Wettbewerb überhaupt räumt das Team Millovation direkt den 3. Platz ab! Die Idee von Dr. Sven Grätz und Daniel Baier: 80% des Abfalls der Chemisch-Pharmazeutischen Industrie sind auf Lösungsmittel zurückzuführen, dies ist nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch katastrophal. Millovation möchte dieses Problem durch die Etablierung der Mechanochemie in der chemischen Industrie lösen. Die Mechanochemie nutzt mechanische Kräfte in Kugelmühlen oder Extrudern zur Initiierung chemischer Reaktionen und das gänzlich ohne Lösungsmittel. Diese erlauben häufig schnellere & effizientere Reaktionen. Vergleichsrechnungen zeigen hierbei, dass die Kosten eines chemischen Prozesses um bis zu 50% verringert werden können. Von der Beratung bis zur Prozessintegration begleitet das dreiköpfige Gründungsteam chemische Industriepartner, um den Weg in eine grünere Chemie zu beschreiten!

Millovation werden seit Anfang 2020 durch die Berater*innen des Worldfactory Start-up Centers bei der Entwicklung eines Geschäftsmodells begleitet. Und es überzeugt! Anfang 2021 steht nun die Gründung an und die ersten Investor*innen stehen auch schon in den Startlöchern. Denn es braucht nachhaltige Technologien, die wichtige Branchen wie die Chemieindustrie von Grund auf revolutionieren!